Bericht zur Hauptversammlung am 4. Februar 2017

Der 1.Vorsitzende Karlheinz Hof eröffnete die sehr gut besuchte Hauptversammlung und begrüßte die Mitglieder, Ehrenmitglieder und Gäste, darunter Herr Bürgermeister Heim, recht herzlich.

Nachdem man der verstorbenen Mitgliedern gedacht hatte, ging man zur Tagesordnung über, die vom 1.Vorsitzenden verlesen wurde.
In seiner Eröffnungsrede betonte Herr Hof, dass es heute eigentlich eine Jubiläumshauptversammlung ist denn am 25.03.1927 wurde der Obst und Gartenbauverein gegründet. Er sagte auch, wenn wir von der Vorstandschaft die Vereinschronik genauer studiert hätten dann hätte die Hauptversammlung bestimmt am 25.03.2017 stattgefunden dass wäre ein richtiges Highlight gewesen am Geburtstag des Vereins eine Hauptversammlung zu machen. In seiner Rede machte er auch darauf aufmerksam, dass das Jahr 2016 wieder ein sehr arbeitsintensives Jahr gewesen war und bedankte sich sehr für das Engagement der Mitglieder. Anschließend ging der 1. Vorsitzende Karlheinz Hof in seinem Rückblick auf die vielfältigen Veranstaltungen ein, die im vergangenen Jahr durchgeführt wurden und die alle eine gute Resonanz gefunden haben. Besonders erwähnte er den Bauernmarkt 2016, der wieder alle Erwartungen übertraf. Zur Entwicklung des Vereins teilte er mit, dass im vergangenen Jahr durch neue Mitglieder der Stand von 2015 gehalten werden konnte mit 120 Personen. Das ist sehr positiv für einen Gartenbauverein in der heutigen Zeit.

Anschließend gab er einen kleinen Rückblick von der Gründung des OGV Hausen am 25.03.1927 bis heute.
Der OGV Hausen wurde am 25.03.1927 mit 27 Mitgliedern gegründet, der damalige Vorstand war damals Georg Weiler, In den nachfolgenden Jahren wuchs der Verein auf 49 Mitglieder Stand am 10.10.1939. Durch große Meinungsverschiedenheiten spaltete sich der Verein 1955 in 2 Parteien wegen dem bekannten und heute noch angewandten Öschberg-Schnitt, á la Palmer.
Am 29.01.1955 wurde von Kursteilnehmern und Öschberg-Freunden der Obstbau Ring Hausen gegründet.
Bei der Hauptversammlung am 30.04.1955 eröffnete Vorstand Georg Baumeister die Versammlung und ließ sich nicht mehr als Vorstand aufstellen. Die Versammlung mit 9 Mitgliedern gründete einen neuen Verein, als dessen Vorstand Wilhelm Buck gewählt wurde.

Der neu gegründete Verein zeigte unter Fachbaumwart Jakob Straub rege Tätigkeiten in der Schnittunterweisung und dem Aufhängen von Nistkästen. Schon 1956 wurde unser Streuobst zur Saftherstellung geschätzt. Hierzu konnte man die Firma Burkhardt, Machtolsheim damals, gewinnen die viele Jahre das Streuobst jeden Samstag bis spät in die neunziger Jahre holte.
1962 ging der Obstbau-Ring in den Kreisobstbau-Verband über es es gab wieder ein Obst- und Gartenbauverein.
Am 27.03.1971 gab es die ersten Veränderungen im Vorstand. Der damalige Mitgliederstand von 1971 waren 10 Personen.

In den Jahren 1971 - 1987 veränderte sich die Vorstandschaft 3 mal. Während dieser Zeit wurden einige Schwerpunkte gesetzt. Der damalige Vorstand Eugen Frank war kein Mensch der Traurigkeit und hatte viele Ideen mit seinem Team.
Ein Hock wurde 1978 ins Leben berufen und der übertraf damals alle Erwartungen.

Im Jahre 1985 wurde der Blumenschmuckwettbewerb in Hausen eingeführt der bis heute jedes Jahr durchgeführt wird.

Am 22.03.1997 feierte der OGV Hausen im Gasthaus Krone sein 70-jähriges Jubiläum. Vorstand Eugen Frank konnte auf eine 25-jährige Vorstandstätigkeit zurückblicken.
Am 27.03.1998 wurde damals der damalige Vorstand Eugen Frank der sich nicht mehr zur Wahl stellte nach 27 Jahren OGV Vorstand als Ehrenvorstand verabschiedet. In der Vorstandschaft veränderte sich viel und der OGV Hausen so könnte man sagen erlebte nun einen 2 Frühling.
Innerhalb von 2 Jahren konnte man damals über 30 Neueintritte verbuchen.
Die frisch gewählte Vorstandschaft sprudelte ab diesem Tag mit Ideen und Taten. Es wurde nunmehr an Schülerferienprogrammen jedes Jahr teilgenommen und an dem Tag der offenen Tür bei der Schäferei Herb war der OGV auch immer vertreten.
Das Gartenfest wurde ausgebaut von damals 50 Besuchern auf nunmehr was es heute ist.
Im Jahr 2002 wurde das 75 Jährige Jubiläum gefeiert im Bauhof in Hausen und gleichseitig wurde der 1. Hausener Bauernmarkt gegründet der in der Gemeinde nicht mehr weg zu denken ist.
In den darauf folgenden Jahren änderte sich die Vorstandschaft geringfügig aber der OGV Hausen blieb immer auf Erfolgskurs.
Bei der Hauptversammlung 7.03.2009 ließ sich der damalige Vorstand Karl Reinhard nach 11 Jahren als 1. Vorstand und vorher war er 21 Jahre als 2. Vorstand tätig krankheitsbedingt nicht mehr aufstellen.    
In den folgenden Jahren wurde eine Wiese von der Gemeinde gepachtet an der regelmäßig Schnittunterweisungen stattfanden und parallel dazu wurde noch das Grundstück mit Hütte von der Familie Erwin Buck gepachtet.
Am 21.01.2011 hat der Obst und Gartenbauverein von seinem Mitglied Werner Schmidt ein Grundstück erworben mit Hütte. Diese Hütte wurde damals getauft nach dem Erbauer Johannes Schmidt.
Recht erfreulich sagt Vorstand Karlheinz Hof ist es auch, dass die Vorstandschaften relativ lang in ihren Ämtern blieben, teilweise bis über 5o Jahre im Ausschuss.
Auch sehr positiv ist  das es in den vergangenen 90 Jahren nur 5 Vorstände gegeben hat seit der Gründung des Obst und Gartenbauvereins Hausen 1927.

Nach dem kurzen Rückblick von den vergangenen 90 Jahre ging man zu den Tagesordnungspunkten über es folgten die Berichte des Kassiers

Kassier Dieter Bührle trug den Kassenbericht für das Vereinsjahr 2016 vor. Die Einnahmen waren höher als die Ausgaben, was eine Erhöhung des Kassenbestandes zur Folge hatte. Dieter Bührle bedankte sich noch bei allen Partnern die im letzten Vereinsjahr den OGV Hausen unterstützt haben.
Er bedankte sich auch bei allen Ehrenamtlichen die in zahlreichen Stunden die Ortseingangstafeln von Hausen pflegen und auch bei den Bewertungsteams die in vielen Tagen im Jahr unterwegs sind und die Vorgärten von den Teilnehmern von der Blumenschmuckprämierung bewerten.
Schriftführerin Nicole Herb hielt einen Rückblick auf die Aktivitäten im Vereinsjahr 2016 und ging in ihrem Bericht detailliert auf die Höhepunkte im vergangenem Vereinsjahr ein, anschließend gab sie Termine für das Vereinsjahr 2017 bekannt.

Peter Brabandt als Backhausleiter informierte die Versammlung über die Aktivitäten der Männer- und Frauengruppe und ermunterte die Versammlung auch mal zu den Backabenden mit gemütlichem Beisammensein alle 4 Wochen Montags zu kommen.
Die Kassenprüferinnen Marion Schreiner und Peter Kissner bescheinigten eine einwandfreie Kassenführung die vorgeschlagene Entlastung von Ehrenmitglied Robert Hany wurde von der Versammlung genehmigt.

Beim Tagesordnungspunkt Wahlen:

Peter Kissner (einstimmig) Kassenprüfer
Marion Schreiner (einstimmig)  Kassenprüfer
1. Kassier Dieter Bührle (einstimmig) auf 1 Jahr gewählt (um einen Versatz zum 2 Kassier herzustellen wurde Dieter Bührle für ein Jahr gewählt)
2. Kassier Lena Hof (einstimmig) auf 2 Jahre gewählt

Beirat (3x)
Willi Herb (einstimmig)  2 Jahre
Harald Gorgs (einstimmig) 2 Jahre
Karl Domanits (einstimmig) 2 Jahre
1. Vorstand Karlheinz Hof (einstimmig ) 2 Jahre

Bürgermeister Matthias Heim lobte das Engagement des OGV Hausen Fils mit seinen vielen Aktionen in einem Vereinsjahr verlangten allen Respekt, betonte er. Als positiv wertete er den guten Besuch der Jahreshauptversammlung. „Das ist ein Zeichen des Zusammenhalts. Der OGV Hausen Fils ist ein eingespieltes Team“, bescheinigte er. Der Bauernmarkt, der bis über die Region bekannt ist, ist nur ein kleines Beispiel davon was so ein kleiner Verein wie der OGV Hausen zu leisten vermag. Er wünschte der Versammlung zum Abschluss noch einen schönen Abend und viel Spass bei der Mostprämierung.

Abschließend galt ein besonderer Dank den vielen ehrenamtlichen Helfern, ohne deren tatkräftige und selbstlose Mitarbeit die vielfältigen Aufgaben in unserem Verein nicht zu bewältigen wären. Karlheinz Hof wünschte der Versammlung ein gutes Gartenjahr 2017 und noch einen geselligen Abend.

OGV Team Hausen Fils


Besucherzähler

Heute 6

Monat 298

Insgesamt 35529